Siedlung

sydlišćo (sorbisch Siedlung)
2017, SPREEWALDATELIER Lübbenau, Eiche geweißt, 240 x 120 x 100 cm

Sorbisch – eine Sprache und Kultur, die am verschwinden ist … genauso wie ganze Landschaften und Orte dieser Region verschwinden (Kohletagebau) und anderorts wieder auftauchen …

Siedlung
2017, Eiche geweißt, 60 x 50 x 25 cm

Gewachsene Strukturen und die Beziehungen der Menschen prägen den Mikrokosmos einer Siedlung auf engstem Raum. Dieser wandelt ständig sein Erscheinungsbild nach allen Seiten durch Zuzug, Wegzug, Neubau, Verfall, Zerstörung und Lückenfüllung. Zudem wirken globale Entscheidungen und Einflüsse von außen. Das Wechselspiel von inneren und äußeren Vorgängen gibt jeder Siedlung ihre einzigartige Historie und Gestalt.

Eismeer
2013-2015, Glas, 40 x 30 x 20 cm

Ein arktisches Archipel … ein Eisberg oder eine Siedlung, dem Untergang durch steigenden Meeresspiegel geweiht, geborsten, gebrochen, auseinander fallend, verschwindend? 

OPEN HOUSE
2017, Pleinair Caputh, mit Marcus Brockhaus und Malou von Simson, Installation aus Stroh und Schichtholz

Mitten in meinem Heimatort Caputh an der Havel entstand eine aufgefaltete archetypische Hausform aus Stroh und Holz – ein temporärer, interaktiver und offener Gedanken- und Begegnungsraum.




<<



Werke >>