Ilka Raupach Home
Home Aktuell Biografie Werke Texte Links Kontakt

 

Schmelzkelche

<

index

>

 

Schmelzkelche
im Wald bei Jukkasjärvi, Schweden
Eis aus dem Fluss Torne, dreizehnteilig je Durchmesser 30 - 100 cm, 2005

In den verschneiten Wald, irgendwo bei Jukkasjärvi, brachte ich eine Gruppe von dreizehn Eiskelchen. Abseits des Weges unter Tannenbäumen fanden sie ihren Platz. Vielleicht hat sie dort jemand entdeckt und sich gewundert über den Fund. Ihre Art im Schnee zu liegen, wie riesige Spuren der von den Nadelspitzen des Baumes herabfallenden Schmelzwassertropfen, welche sich in die weiche Decke des Schnees graben. Sie sind auch wie Pilze, Nester, Gefäße, die auffangen, halten, sammeln, aufbewahren und dann selber dahinschmelzen werden und samt ihrem Inhalt im Boden versinken.